PWM logo
Pressure Welding Machines
World leader in cold weld technology
PWM
Pressure Welding Machines
World leader in cold weld technology
logo-85
Pressure Welding Machines
World leader in cold weld technology

1. Was sind die wichtigsten Vorteile des Kaltschweißens?
2. Welche Materialien können mit kaltem Druck verschweißt werden?
3. Wie kann Druck eine Schweißnaht erzeugen?
4. Können verschiedenartige Materialien mit kaltem Druck verschweißt werden?
5. Warum können Eisenmaterialien nicht mit kaltem Druck verschweißt werden?
6. Ist ein Kaltpressschweißgerät schwierig zu bedienen?
7. Wie hoch sind die Wartungskosten?
8. Ich muss feinen Draht fügen. Kann dies durch Kaltpressschweißen erreicht werden?
9. Kann ich Kupferstangenabschnitte ohne großen Energieaufwand fügen?
10. Kann ich zwei Drähte unterschiedlicher Größe verschweißen?
11. Wie hoch kann der Größenunterschied zwischen den beiden Drähten sein?
12. Was ist die Toleranz zwischen Gesenk und Draht?

 

1. Was sind die wichtigsten Vorteile des Kaltschweißens?

Das Verfahren ist schnell, zuverlässig und kostengünstig. Der gesamte Schweißzyklus nimmt nur wenige Sekunden in Anspruch und stellt eine dauerhafte Bindung her, die stärker als der Grundwerkstoff ist – ohne Hitze, Füllstoffe oder Flussmittel. Kein Rüsten ist erforderlich, und viele PWM-Maschinen umfassen ein System für die automatische Entfernung der Hauptmenge des Schweißgrats bei der Fertigstellung. PWM-Kaltschweißgeräte sind extrem einfach zu verwenden (so gibt es wenig oder keinen Bedarf an Bedienerschulung) und kostengünstig in der Wartung.


2. Welche Materialien können mit kaltem Druck verschweißt werden?

Kaltschweißen kann verwendet werden, um die meisten Nichteisenmetalldrähte und -streifen mit Durchmessern von 0,08 mm (0,003145”) bis 25 mm (0,984”) für Kupfer und 30 mm (1,181”) für Aluminium zu fügen. Verschiedene Aluminiumlegierungen, 70/30-Messing, Zink, Silber und Silberlegierungen, Nickel, Gold und andere Materialien können gleichfalls unter Verwendung von kaltem Druck verschweißt werden.


3. Wie kann Druck eine Schweißnaht erzeugen?

Die Kaltpressschweißtechnik verwendet ein „Mehrfachstauchverfahren”, perfektioniert von der britischen Firma GEC. Jedes Mal, wenn das Kaltschweißgerät aktiviert wird, wird das Material, das in dem Gesenk einliegt, durch das Gesenk ergriffen und vorangeschoben. Während die beiden gegenüberliegenden Flächen gegeneinander gedrückt werden, werden sie gestreckt und über ihre gesamte Oberfläche ausgebreitet. Oxid und andere Oberflächenverunreinigungen werden vom Kern des Materials nach außen gedrückt, und eine Bindung entsteht. Ein Minimum von vier „Stauchungen” wird empfohlen, um sicherzustellen, dass alle Verunreinigungen aus den Schnittstellen gequetscht sind.


4. Können verschiedenartige Materialien mit kaltem Druck verschweißt werden?

Kaltschweißen kann verwendet werden, um unterschiedliche Materialien zu fügen, z. B. Aluminium mit Kupfer. Beispielsweise verwenden Hersteller von Transformatoren PWM-Maschinen, um Kupferstab-Abschlüsse auf das Ende der Aluminiumwicklung zu schweißen.


5. Warum können Eisenmaterialien nicht mit kaltem Druck verschweißt werden?

Materialien, die Kohlenstoff enthalten, können nicht durch Kaltpressschweißen verbunden werden. Kohlenstoff stört die Strömung des Materials und behindert den Kaltschweißprozess. (Versuche wurden an kohlenstoffarmem Eisendraht durchgeführt, aber selbst bei diesem Material musste der Draht erwärmt werden, um seine Zugfestigkeit zu verringern und das Material während des Kaltschweißvorgangs zusammenfließen zu lassen.) Der Einbau einer Heizvorrichtung in ein Kaltpressschweißgerät wirkt sich auf Kosten und Sicherheit aus, so dass es praktischer und kostengünstiger ist, eisenhaltige Materialien mittels thermischen Schweißens zu verbinden.


6. Ist ein Kaltpressschweißgerät schwierig zu bedienen?

Alle unsere Maschinen sind extrem einfach zu bedienen. Die meisten Personen benötigen wenig oder keine Schulung, um eine PWM-Maschine zu verwenden. Selbst bei unseren größten Modellen, den EP500- und P1500-Stangenschweißgeräten, muss der Betreiber lediglich das Material laden und eine Taste drücken, um jedes Mal eine zuverlässige Schweißnaht herzustellen.


7. Wie hoch sind die Wartungskosten?

Die Wartung von PWM-Maschinen ist aufgrund der geringen Anzahl beweglicher Teile äußerst kostengünstig. Wenn Sie ein Problem haben, kann unser internationales Netzwerk von erfahrenen Vertretern Sie mit Experten vor Ort beraten und betreuen. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! uns für Informationen bezüglich Ihres nächstgelegenen Vertreters.


8. Ich muss feinen Draht fügen. Kann dies durch Kaltpressschweißen erreicht werden?

Unser Modell M10 Superfine schweißt Nichteisendraht bis hinab zu 0,08 mm (0,003145”). Obwohl es im Grunde genommen das gleiche Gerät wie das Standard-M10 ist, wird das M10 Superfine mit noch engeren Toleranzen hergestellt, und es wird empfohlen, es lediglich für das Schweißen von ultrafeinen Drähten zu verwenden. Unser Handgerät M10 schweißt Nichteisendraht von 0,10 mm bis 0,50 mm (0,0039” bis 0,0196”). Das BM10 für die Installation auf Werkbänken hat eine Kapazität von 0,10 mm bis 0,60 mm (0,0039” bis 0,0236”).


9. Kann ich Kupferstangenabschnitte ohne großen Energieaufwand fügen?

Unser P1500-Stangenschweißgerät mit einer Kapazität von 15 mm bis 25 mm (0,590” bis 0,984”) für Kupfer und 15 mm bis 30 mm (0,590” bis 1,181”) für Aluminium ist äußerst sparsam im Verbrauch, da es nur eine 11-kW-Stromversorgung benötigt und der Schweißzyklus nur wenige Minuten in Anspruch nimmt.


10. Kann ich zwei Drähte unterschiedlicher Größe verschweißen?

Ja. Gesenke können so hergestellt werden, dass sie zwei verschiedene Drahtstärken miteinander verschweißen.


11. Wie hoch kann der Größenunterschied zwischen den beiden Drähten sein?

Als allgemeine Regel darf der größere Draht nicht mehr als 30 % größer als der kleinere Draht sein. Allerdings ist jede Anwendung unterschiedlich, deswegen kontaktieren Sie uns bitte unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! für weitere Informationen.


12. Was ist die Toleranz zwischen Gesenk und Draht?

-1 % + 3 % Toleranz zwischen Gesenk und Draht.


Wenn Sie sonst noch Fragen zum Kaltpressschweißen haben, rufen Sie uns bitte unter +44 1233 820847 an oder schicken ein Fax an +44 1233 820591 oder eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!